Textspalten mit Fotos

Träumen.

Nanis insgeheimer Traum war es, einmal ihr eigenes Kochbuch in den Händen zu haben. Nani besitzt unzählige Rezepte – zum Teil von Hand auf Briefumschlägen notiert oder in alten, auseinanderfallenden Kochbüchern gesammelt. Es sind Rezepte, die sich über Jahrzehnte bewährte, jedoch drohten in Vergessenheit zu geraten. Um dies zu verhindern und zugleich Nanis Herzenswunsch zu erfüllen, entschieden wir uns, zusammen mit ihr das Kochbuch «NANI» zu kreieren.

Kochen.

Ein Jahr lang begleiteten wir Nani durch alle vier Jahreszeiten und kochten gemeinsam ihre Bündner Klassiker und Lieblingsrezepte – je nachdem was gerade Saison war und demnach in ihrem Garten wuchs. Durch die Führung eines Bauernhofbetriebes ist es sich Nani gewohnt, saisonal aus dem Garten zu kochen. Ein Sachverstand, der heutzutage vermehrt nicht mehr selbstverständlich ist. Für uns, Lea und Katharina, ist eine nachhaltige Ernährung wichtig und eine bewusste Entscheidung; für Nani ist es eine durch ihre Lebenserfahrung angeeignete Selbstverständlichkeit. So lernten wir nach Nanis Prinzip mit natürlich gewachsenen, selbstangebauten Lebensmitteln gut bürgerlich zu kochen.

Wertschätzen.

Das Kochbuch ist ein Zwei-Generationen-Projekt, welches unser unterschiedliches Können vereint. Nani erfreut sich daran, ihr Wissen an uns jüngere Generation weitergeben zu können und wir vertieften unsere Leidenschaften durch Leas Begeisterung für Fotografie und Kathas Enthusiasmus bezüglich kulinarischer Erlebnisse. NANI ist ein Kochbuch, zeigt jedoch auch wertvolle soziale Aspekte auf. Oftmals vergessen wir in unserer Gesellschaft, wie viel wir von älteren Generationen lernen können. Durch unsere Koch-Sessions bei Nani in Felsberg durften wir von einem intensiven Austausch profitieren.